Effektives EMS Training in Ravensburg

Erzielen Sie mit nur 20 Min. pro Woche maximale Trainingserfolge in kurzer Zeit.

 

Sicher & hygienisch

Training, Ernährung & Gesundheit

Blickschutz

Großzügige Räumlichkeiten

Parkplätze am Studio

Klimaanlage

EMS_Gesundheit_Logo

Egal, ob bei Rückenschmerzen, Kniebeschwerden oder Problemen mit dem Beckenboden. Hier erfahren Sie mehr über die einzelnen Anwendungsbereiche von gesundheitsorientiertem EMS Training von Körperformen:

Icon_Rheuma

Rheuma

Rheuma äußert sich durch verschiedene Krankheitsbilder. Dementsprechend sind auch die Symptome sowie die Behandlungsansätze für die Krankheit unterschiedlich. Eine rheumatische Erkrankung verursacht meist eine deutliche Beeinträchtigung des Bewegungs- und Stützapparats. Das EMS Training kann dabei helfen, die Bewegungsfreiheit im Alltag zu erhalten oder zurückzugewinnen und Schmerzen zu lindern.

Mehr erfahren...

 

Ist EMS Training bei Rheuma empfehlenswert?

Im Frühstadium von Rheuma wird die lokale Elektrostimulation häufig auch in der Physiotherapie im schmerzfreien Bereich angewendet. Nach Konsultation des behandelnden Arztes ist ein Ganzkörper-EMS Training möglich. Die geschulten Personal Trainer von Körperformen achten stets darauf, dass die Intensität des Trainings an den Immunstatus und die Schmerzempfindlichkeit des Trainierenden angepasst wird. Denn bei Rheuma handelt es sich um eine entzündliche Erkrankung, die Einschränkungen des Immunsystems mit sich bringt. EMS Training ist ideal für Rheumapatienten geeignet, da auf individuelle körperliche Gegebenheiten eingegangen und das Training entsprechend angepasst wird. Das EMS Training hilft ihnen dabei, gelenkschonend Muskelmasse aufzubauen und wieder mehr Bewegungsfreiheit zu erlangen.

 

EMS Training bei Rheuma: Was ist zu beachten?

20 Minuten EMS Training reichen pro Woche aus, um nachhaltige Trainingserfolge zu erzielen. Allerdings sollte regelmäßig trainiert werden, um die allgemeine Kondition und den Gesundheitszustand des Körpers zu verbessern. Wichtig sind dabei niedrige Impulsbelastungen und eine langsame Steigerung der Trainingsintensität. Speziell ausgebildete Personal Trainer passen das Training an die Schwere der rheumatischen Erkrankung sowie damit verbundene körperliche Einschränkungen an.

Da Rheuma häufig mit Gelenkschmerzen einhergeht, sollten extreme Belastungen der Gelenke vermieden werden, beispielsweise Rotationen der Hand- und Fußgelenke. Da beim EMS Training auch statische Übungen eingebunden werden können, werden solche Belastungen vermieden und die Gelenke geschont. EMS Training ist auch ohne Zusatzgewichte effektiv, da das reine Körpergewicht zur Belastung ausreicht. Das wiederum schont die Gelenke, wovon besonders Rheumapatienten profitieren können.

 

Eignet sich EMS Training auch für ältere Menschen mit Rheuma?

Besonders im Alter leiden viele Menschen an Rheuma. Während im Fitnessstudio oft die Anleitung für effektives und sicheres Training fehlt, gewährleisten geschulte Trainer bei Körperformen eine persönliche Betreuung beim EMS Training. So werden Fehlstellungen beim Training und damit verbundene Schmerzen oder Folgeschäden vermieden. Da EMS Training auch Vorerkrankungen oder sonstige gesundheitliche Einschränkungen berücksichtigt, ist es besonders gut für ältere Menschen geeignet. Rheuma vorbeugen und erste Symptome aktiv angehen, ist mit EMS Training ebenfalls möglich. Es stärkt Muskeln, Sehnen und Bänder, ohne die Gelenke zu belasten. Ein fitter Körper ist die ideale Grundlage für Gesundheit und Wohlbefinden im Alter. Überzeugen Sie sich selbst vom ganzheitlichen Trainingsansatz von Körperformen und vereinbaren Sie ein kostenloses Probetraining.

Rücken

Gerade der Rücken macht vielen zu schaffen. Kein Wunder: Jeder Fünfte verbringt seinen Arbeitsalltag im Sitzen. Die Folge: Zahlreiche Berufstätige leiden an Rückenschmerzen und Verspannungen im Nacken. Abhilfe bietet unser gelenkschonende Rückentraining: Es stärkt die Rückenmuskulatur und entspannt den Nacken – für einen Alltag mit weniger Schmerzen und mehr Lebensqualität.

Mehr erfahren...

 

Wie hilft die EMS Anwendung bei Rückenschmerzen?

Während klassisches Rückentraining einen zeitlichen Aufwand von zwei bis drei Trainingseinheiten à 45 bis 50 Minuten in der Woche erfordert, reichen bei der Anwendung von EMS Training 20 Minuten pro Woche aus, um den Rücken zu stärken. Dabei wird mit Reizstromimpulsen gearbeitet, die den Rücken bis in die Tiefe gezielt und effektiv trainieren und so eine stabile Rückenmuskulatur aufbauen, Schmerzen lindern oder sogar gänzlich beheben. Besonders für Patienten mit akuten Rückenproblemen und Angst vor Bewegungsschmerzen ist ein individualisiertes Training in den EMS Gesundheitsstudios ideal. Gemeinsam mit dem Personal Trainer werden gesundheitliche Einschränkungen besprochen und Trainingsziele festgelegt. Damit steht einem sicheren Workout mit maximalen Erfolgen nichts mehr im Weg.

Icon_Ruecken
Icon_Knie

Knie

Millionen Menschen plagen von Schmerzen im Knie - sei es durch ausgiebiges Laufen, langes Stehen oder durch die Überlastung der Gelenke durch falsche Trainingsgewohnheiten. Das EMS Training ist bei Knieschmerzen optimal geeignet, da es die Gelenke schont und unter Anleitung von kompetenten Personal Trainern angewendet wird.

Mehr erfahren...

 

Wie hilft die EMS Anwendung bei Knieschmerzen?

„Die Elektro-Muskel-Stimulation basiert auf Erkenntnissen aus der Sportmedizin und gilt als intensive und zugleich schonende Trainingsmethode, die sich besonders für Knieprobleme eignet“, so Professor Dr. Wolfgang Kemmler von der Universität Erlangen-Nürnberg. Angesprochen wird vor allem die bewegungsführende Kniemuskulatur, sodass Muskelkontraktionen wirksamer ausfallen und der Körper intensiver trainiert wird. Dadurch werden die Muskeln um ein geschädigtes Gelenk schneller gestärkt und das Knie entlastet. Da ohne Gewichte trainiert wird, bleibt das Kniegelenk von zusätzlichem Druck verschont.

Bandscheiben

Jeder dritte Berufstätige leidet an Problemen mit dem Rücken oder den Bandscheiben. Das EMS Training gilt als besonders effektive Trainingsmethode, um die Rückenmuskulatur zu trainieren und einem Bandscheibenvorfall oder einem Hexenschuss vorzubeugen.

Mehr erfahren...

 

Probleme mit den Bandscheiben: Wie kann die EMS Anwendung helfen?

Der Rücken macht oft selbst jungen, sportlichen Menschen zu schaffen, da er das ganze Leben über stark belastet wird. Anders als bei klassischem Training im Fitnessstudio, genügen 20 Minuten gegenanntes „EMS Training“ pro Woche, um Rückenschmerzen zu beheben und einem Bandscheibenvorfall vorbeugen zu können. „Durch den Wechsel von Spannung und Entspannung, Impuls und Pausenzeit findet bei der EMS Anwendung ein verbesserter Muskeltonus statt“, erklärt Körperformen-Geschäftsführer Sammy Pesenti. „Entzündete Bänder werden entlastet und erholen sich durch die wachsende Stabilität wieder.“ Aus diesem Grund ist die EMS Anwendung in den Gesundheitsstudios gerade bei Menschen mit akuten Bandscheibenproblemen sehr beliebt.

 

Symptome für einen Bandscheibenvorfall

Schmerzen im unteren Rücken, Nackenschmerzen oder Taubheitsgefühle – Symptome für einen Bandscheibenvorfall können unterschiedlich ausfallen. Besonders bei starken Rückenschmerzen und Lähmungserscheinungen sollte ein Arzt aufgesucht werden, vor allem, wenn die Schmerzen über mehrere Tage bleiben. Der Experte erkennt eventuelle Schäden an der Wirbelsäule und kann diese behandeln.

Icon_Bandscheibe
Icon_Beckenboden

Beckenboden

Mit dem EMS Training bietet sich für Frauen nach der Geburt eine zeitsparende Möglichkeit, um sich in Zukunft auch mit Baby fit zu halten. Stärken Sie Ihren Beckenboden in unserem Studio - für maximale Trainingserfolge in nur 20 Minuten pro Woche.

Mehr erfahren...

 

Wie hilft die EMS Anwendung bei Knieschmerzen?

„Die Elektro-Muskel-Stimulation basiert auf Erkenntnissen aus der Sportmedizin und gilt als intensive und zugleich schonende Trainingsmethode, die sich besonders für Knieprobleme eignet“, so Professor Dr. Wolfgang Kemmler von der Universität Erlangen-Nürnberg. Angesprochen wird vor allem die bewegungsführende Kniemuskulatur, sodass Muskelkontraktionen wirksamer ausfallen und der Körper intensiver trainiert wird. Dadurch werden die Muskeln um ein geschädigtes Gelenk schneller gestärkt und das Knie entlastet. Da ohne Gewichte trainiert wird, bleibt das Kniegelenk von zusätzlichem Druck verschont.

Muskelaufbau

Nach jedem Training Gelenkschmerzen? Bei uns lassen Sie die Gewichte weg - und bauen trotzdem erfolgreich Muskeln auf. Dafür reichen 20 Minuten intensives Training pro Woche auf. Das EMS Training ist ideal für alle, die ihre Muskeln gelenkschonend und dennoch effektiv trainieren wollen.

Mehr erfahren...

 

Mit minimalem Zeitaufwand Muskeln aufbauen: Das ist mit der EMS Anwendung möglich.

Zahlreiche Studien belegen, dass elektrische Stimulation besonders effektiv auf die Zunahme an Muskelmasse wirkt. Meist sind schon innerhalb weniger Wochen erste Erfolge sichtbar. So berichteten 87 Prozent der Probanden einer Studie der Universität Bayreuth von positiver Figurformung. Vorher-Nachher-Vergleiche zeigten einen Muskelaufbau von je 1-2 Zentimetern, beispielsweise an Beinen, Armen und Brust.

 

Welche Vorteile bietet die EMS Anwendung beim Muskelaufbau?

Im Gegensatz zu herkömmlichem Krafttraining spricht die EMS Anwendung alle großen Muskelgruppen zeitgleich über elektrische Impulse an. So ist ein effektives Ganzkörpertraining möglich. Beim klassischen Krafttraining im Fitnessstudio werden Bewegungen meist einseitig ausgeführt. Dadurch kann schnell ein Ungleichgewicht der Muskeln entstehen. Mit Ganzkörper EMS ist hingegen ein harmonischer Muskelaufbau möglich. Bereits 15 Minuten intensive EMS Anwendung können Resultate wie nach mehr als 90 Minuten Krafttraining mit Gewichten bewirken. Die Muskelreize sind bei der EMS Anwendung um ein vielfaches höher als bei herkömmlichem Krafttraining. Zudem wird die Tiefenmuskulatur besonders intensiv angesprochen, die sonst nur schwer erreichbar ist. Das eröffnet Trainierenden neue Möglichkeiten: Mittels Elektro-Muskel-Stimulation in den EMS Gesundheitsstudios können gleichzeitig mehrere Muskeln in kurzer Zeit aufgebaut oder gesundheitliche Beschwerden, wie Rückenschmerzen, gelindert werden.

 

EMS Anwendung mit zusätzlichen Gewichten – ist das nötig?

Im Vergleich zu herkömmlichen Methoden zum Muskelaufbau, ist bei der Anwendung von EMS Training der zusätzliche Einsatz von Gewichten nicht nötig. Hierin liegt auch ein großer Vorteil von EMS Training: Es ist besonders gelenkschonend – die Verwendung von Zusatzgewichten bedeutet stets eine höhere Belastung für die Gelenke. „Nach aktuellem Stand der Forschung ist kein zusätzlicher Impuls durch Gewichte nötig. Der Impuls vom Stimulator reicht vollkommen aus“, bestätigt Professor Dr. Wolfgang Kemmler von der Universität Erlangen-Nürnberg.

Icon_Muskelaufbau
Icon_Gewicht

Gewicht

Ob nach dem Urlaub oder den Festtagen: Schnell zeigt die Waage ein paar Kilos mehr an, doch das Training im Fitnessstudio ist vielen zu zeitaufwändig. Durch unser EMS Training wird Ihr Stoffwechsel in Schwung gebracht und unterstützt dabei, den Körperfettgehalt zu reduzieren. Neben einer gesunden Ernährung reicht das Training aus, um langfristig Trainingserfolge zu erzielen.

Mehr erfahren...

 

Abnehmen mit der EMS Anwendung – funktioniert das?

Dadurch, dass die EMS Anwendung nicht nur einzelne Muskelpartien, sondern gleichzeitig mehrere Muskelgruppen trainiert, werden die Muskeln stärker als bei konventionellen Trainingsmethoden beansprucht. Im Gegenzug werden Gelenke, Sehnen und Bänder kaum belastet, da bei der Elektro-Muskel-Stimulation keine Gewichte zum Einsatz kommen. Besonders bei Übergewicht ist das ein großer Vorteil: Denn durch das hohe Gewicht sind die Gelenke oft besonders beansprucht, was Schmerzen zur Folge haben kann. Diese können mit gelenkschonendem Training in den Körperformen Gesundheitsstudios gelindert werden. Durch die hohe Beanspruchung der Muskeln beim Training kommt der Stoffwechsel in Schwung und die Fettverbrennung wird angeregt. Auch nach dem EMS Training kann die Fettverbrennung durch den Nachbrenneffekt weiter auf Hochtouren laufen.

 

Wie viele Kalorien werden bei der Anwendung von EMS Training verbrannt?

Je nach Gewicht, Alter, Geschlecht und Trainingsintensität variiert der Kalorienverbrauch beim EMS Training. Wissenschaftliche Studien zeigen aber, dass durch die EMS Anwendung in kurzer Zeit deutlich mehr Kalorien verbrannt werden können, als bei herkömmlichem Kraft- oder Ausdauertraining: 20 Minuten EMS Anwendung reichen aus, um bis zu 550 kcal zu verbrennen – das entspricht einer ganzen Hauptmahlzeit.

Das sagen Ärzte & unsere Kunden zum EMS-Training

Das EMS Training ist hervorragend dazu geeignet, um aus der Dekonditionierung, die häufig über viele Jahre anhält, wieder herauszukommen & den Stützapparat ohne Belastung der Gelenke wieder aufzubauen.

- Dr. T. Meier, Arzt

Einen Klick vom Traumgewicht entfernt

Heute noch einen Termin sichern & loslegen

Das Körperformen Ravensburg bietet Ihnen die Möglichkeit, an einem EMS Probetraining teilzunehmen. So können Sie sich von unserem qualifizierten Personal in das Training einführen lassen und einen ersten Blick von unserem Studio erhaschen - und das kostenlos und unverbindlich.

2. Live-Erlebnis / Probetraining
Körperformen-Logo-3

Körperformen Ravensburg
Ziegelstraße 54
88214 Ravensburg

Telefon
0751 951 269 11

Öffnungszeiten
Montag, Mittwoch, Freitag: 10 - 19 Uhr
Dienstag, Donnerstag:
08 - 14 Uhr & 16 - 20 Uhr
Samstag: 08 - 12 Uhr